Therapie

Pädiatrische Grundversorgung

Erklärtes Ziel ist die geringste, schonendste und nachhaltig wirksamste, medikamentöse Behandlung. Schwerpunkte unserer stationären Rehabilitationen sind die ausführliche Aufklärung, Beratung und Schulung. Bei Kindern ist die Mitaufnahme mindestens eines Elternteiles unverzichtbar.

Behandlung der Haut und der Atemwege

Spezifische, rein symptomatische Pflege und Behandlung vorzugsweise mit natürlichen, konservierungsstofffreien Wirkstoffen, möglichst unter Verzicht auf unterdrückende Medikamente, wie Kortison, Antibiotika und Antiallergika. 

Komplementärmedizinische Verfahren

Der streng kontrollierte, placebogeprüfte Einsatz bewährter, traditionsreicher Methoden führt häufig zur Einsparung nebenwirkungsstarker Medikamente.

Verfahren:  Homöopathie, Traditionelle chinesische Medizin, Darmsanierungen, probiotische Behandlungen und Nosoden. 

Ernährungsmedizin

Häufig geht es um die Klärung  von Allergien, bzw. um Unverträglichkeiten bestimmter Nahrungsmittel und Zusatzstoffe, das heißt um den Nachweis von Pseudoallergien. Letztere können nur durch gezielte Provokationen auf der Grundlage einer pseudoallergenfreien Basiskost nachgewiesen werden. Entwicklung von Rotations- und Ernährungsplänen für die normale, gesunde und zusatzstofffreie Ernährungsweise.

Psychosomatische Medizin

Häufig bestehen beim Patienten, bzw. bei den Eltern Ängste vor vermeintlichen Gefährdungen. Es besteht eine Neigung zur Überbehütung und Überversorgung.

Verfahren: Systemische Familientherapie und kognitive Verhaltenstherapie.