Krankenhausbehandlung

 

Diese Form der Behandlung ist bei komplizierten, akuten und hochgradigen Verlaufsformen der atopischen Dermatitis angezeigt.

 

Neben dem akutmedizinischen, pädiatrischen und dermatologischen Versorgungsbedarf, erfolgt zeitgleich die individuell unterschiedliche, psychotherapeutische Stabilisierung der Eltern, damit diese überhaupt in die Behandlung einbezogen werden können. Ihre aktive Mitarbeit ist für die Behandlung unverzichtbar.

 

Der Zugang erfolgt über die medizinisch begründete Einweisung durch den Kinderarzt oder Hausarzt.